Kleisters Tempel

Apropos of nothing…

Grad fällt mir was ein, das ich in mal in einer Biographie über Aleister Crowley gelesen habe.

― Er hieß ja eigentlich Alexander Crowley, hat aber seinen Vornamen später geändert. Wie Alan Moore in den Anmerkungen zu Kapitel 9 von „From Hell“ schreibt: Hauptsächlich aus numerologischen Gründen, als er entdeckte, dass die Buchstaben in Alexander sich nur zum Cousin des Großen Tieres addieren.

Ich kenne ihn wiederum seit Langem als Kleister Crowley, denn ‚Kleister‘ schlägt mir jedes Textverarbeitungsprogramm von MSWord über Open Office bis zu Libre Office als Berichtigung von ‚Aleister‘ vor. Irnzwie ist bei mir Kleister hängengeblieben. Naja, dann auch wieder irnzwie logisch, dass Kleister klebt.―

Aber ich schweife ab.

Ich wollte erzählen, was ich in der Biographie über Kleisters Tempel gelesen habe. Er hatte eine kleine Wohnung, wenig Geld, ehrgeizige Vorhaben und Platzprobleme. Er brauchte zwei Tempel, einen für Weiße Magie und einen für Schwarze Magie. Für Weiße Magie hatte er, glaub ich, tatsächlich ein eigenes Zimmer mit vielen Spiegeln, aber für die Schwarze Magie war dann der Raum knapp, und er nahm einen großen Schrank, in den er sich zum Zwecke des Zauberns hockte. Drin war auch noch ein Skelett, das er versuchte, zum Leben zu erwecken, indem er es mit toten Vögeln und Suppe fütterte.

So steht es geschrieben.

KleisterSick, sick, sick ~ the humour of the Beast.

Advertisements

6 Kommentare

  1. Diese Geschichte ist zu geil! Die kannte ich noch nicht. Aber er war ja schon sehr schräg in manchen Dingen. Zwar ein ziemliches Genie in gewissen Bereichen… allerdings nicht in allen. Ich versuche mir gerade so ein großes, düsteres Ritual im Schrank vorzustellen… vielleicht war es ja ein Wandschrank… da hat man mehr Platz… evtl.

    Gefällt 1 Person

    1. Ich erinnere mich dunkel, dass da noch ein Tisch in Form eines nackten Negers drin vorkam. So stands in dem Buch. Irnzwo habe ich das Zitat kopiert, auf irgendeiner Festplatte hab ichs noch… Ich werds finden, dann kann ich auch die Quelle angeben.
      Wenn ich an diese Geschichte denke, versuche ich sehr dringend, mir Kleister NICHT in dem Schrank beim Ritualisieren vorzustellen. Oh schauder! Er, das Skelett, der ― Tisch –
      Uargh. X)

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s