Hexe in der Stadt muss zum A-Amt

Ich hab diesen Artikel rüber in meinen mehr tagbuchartigen VETCHBLOG verschoben. Wer ihn da noch lesen möchte: hier entlang.

Advertisements

9 Kommentare

      1. Meine Mutter macht es auch so. Die geht auf die 60 zu und es ist klar, dass sie nichts mehr findet bzw. keiner sie nimmt. Das Amt hat versucht sie zu stressen aber sie weiß ganz genau was sie will und vor allem was nicht. Das ist immer gut.

        Gefällt 1 Person

        1. Noch werde ich nicht gestresst – vielleicht morgen, vielleicht nicht. Die sind nett beim Amt. Und ich will ja auch was von denen: finanzielle Unterstützung bis ich in die Hufe komme. Daher auch mein schlechtes Gewissen.
          Wenn ich den Weg sehe, bin ich sowas von aufm Pferd… Hier&Jetzt taste ich halt herum, das ist angemessen. Das ist ein Großes Thema: Beruf.
          Letztendlich wollen das A-Amt und ich dasselbe: Dass ich meinen Beruf ausübe und damit genug Geld erwerbe, dass alle zufrieden sind.

          Bei deiner Mutter mit 60 ist es was Anderes. Die hat, geh ich von aus, ein Recht auf Unterstützung. Dafür müssen die Mittel da sein, da hat nicht gestresst zu werden!
          Ich bin ja sowieso für das bedingungslose Grundeinkommen.

          Gefällt 1 Person

    1. Tja, wozu dieses Amt existiert…
      Es ist halt noch da, und es soll sparen. Das Geld ist knapp. Ich mein, Geld ist natürlich reichlich und im Übermaß vorhanden, allerdings nicht beim A-Amt und erst recht nicht bei dessen „Kunden“.

      Was solche Strukturen wie das A-Amt auch bewirken, ob das nun Absicht ist oder nicht:
      Sie verstricken uns in Realitäten, die uns Angst machen. Wir bekommen gezeigt, wie machtlos wir darin sind. Wir fangen an, zu glauben, wir wären wertlos und voller Makel. Faul, unwillig, unehrlich, wir lägen dem Staat auf der Tasche. Wir erfahren Abwertung und große Angst: unsere Existenz wär gefährdet, wenn das A-Amt (oder die Arge, bei der war ich auch mal) den Hahn zudrehte.
      So verstrickt sind wir wunderbar funktionierende Bürger und füttern diese Energiefressenden Strukturen weiter.

      Drum: JA, Ruhe und Entspannung gewinnen so viel mehr!

      Dass ich das auch alles morgen noch weiß X)

      Gefällt 1 Person

    2. Leider ist das A-Amt leider nicht immer so nett. Ich habe es bei Freunden von mir schon erlebt, dass sie einen massiv unter Druck gesetzt haben. Das Amt versucht zu sparen wo es nur geht, auch auf die Gefahr hin unfair zu sein oder gar zu betrügen. Oft muss man Gelder die einem zustehen sogar vor Gericht einklagen, weil sie einfach „vergessen“ zu zahlen. Es passiert schnell, dass man Kürzungen bekommt.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s