Teelichter ohne Aluminium Pt. 2

Ich bin noch gar nicht so weit. Trotzdem ein Zwischenbericht. Gestern kam tatsächlich noch der Katalog von Glafey, was mich sehr gefreut hat. Ich werde auch ein paar Schachteln Teelichte bestellen. Die ’normalen‘ und St.Ursula® (:D), gleicher Durchmesse, viel höher. Wunderbar für unsere Laternen. Und drei passende Gläser dazu.

Und vor allem werde ich das hier bestellen, weil es mich fasziniert:

Zu finden auf der Homepage von Glafey,→ „Lichte“ und dann ganz unten.

Sowas von entZÜCKend! Allein die Schachteln. Und vor allem: die brennen ohne Paraffin und ohne Stearin, das ist nämlich das nächste Problem nach den Aluhüllen. (Alles im Netz, z.B. hier.)
Zu diesen ÖlLichtern habe ich auch eine Selbermach-Anleitung gefunden und es SOFORT ausprobiert.
Wir haben fast keine Dosen im Haus, und ich hab jetzt auch nicht vor, deswegen welche zu kaufen. Eine Dose Kokosmilch hatte ich. Die Milch ist jetzt im Schraubglas im Kühlschrank, und der Deckel ist teilweise hier:

Da wir neugierige und lebhafte Katzen haben, trage ich das Licht immer mit mir rum, wenn ich das Zimmer wechsle. Das verträgt es gut.

Der Docht war noch zu lang, die Flamme hat etwas gerußt, drum hab ich ihn gekürzt. Vielleicht ein bisschen zu sehr.

Trotzdem, ist es nicht schnucklig? Ihr seht hier auch gut die zwei Schichten Flüssigkeit: unter dem Öl ist Wasser, damit die Lampe sofort erlischt, wenn das Öl verbrannt ist. Ich habe – weil ich sonst nur teures Ölivenöl habe – Bratöl genommen. Das Licht ist jetzt schon ne Weile an und ich riech gar nix.
Morgen kaufe ich preiswertes Rapsöl. In der Glasflasche!

Advertisements

13 Kommentare

  1. Das Licht ist wunderschön ♡ Hab bisher (wenn ich bekam) Stearin genutzt…Licht sanfter und ‚lebendiger‘ als mit den Paraffingedöns…leider teuer und nicht in den Mengen zu bekommen die ich verbrauche.
    Danke für deine Anregungen Vetch !

    Gefällt 1 Person

        1. Und ich hab mich nicht strikt an die Anleitung gehalten und meine Korken waren bisschen zu nah an der Flamme. Einer ist jetzt angekokelt. War draußen, bei Wind, sonst wäre das nicht passiert, und ist auch nicht weiter schlimm, nur nicht so hübsch…

          Korken sind tatsächlich selten geworden. Ich hab paar von meiner Ma. Und ich bestelle jetzt diese Schwimmdochte! (Selbige Ma ist zur Zeit zu Besuch, drum kam ich noch nicht dazu.) Gegen Porto geb ich dann auch gerne welche ab. 🙂

          Gefällt 1 Person

  2. Klasse, und wenn man dann noch die Öle mit Kräutern oder ätherischen Ölen versetzt und entsprechendem Zeuch, dann kann das ganze auch magisch wunderbar genutzt werden 😀

    Gefällt 1 Person

    1. Das werd ich auch machen, wobei ich gelesen habe, dass man kein Duftöl reintun soll. Ich glaube, weil sich das viel leichter entzündet, und dann kann es sein, dass die ganze Oberfläche brennt, nicht nur der Docht..
      Also wohl nur empfehlenswert, das Öl mit Duft und Kräutern zu versetzen, wenn wir das Licht dann auch im Blick haben.

      Muss experimentieren. YÖH! ❤

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s