Mars

Ich konnte die Tage mal wieder nicht ins Internet. Habe ich die Zeit sinnvoll genutzt? Naja, ich habe sehr viel geschlafen, und das war Not-wendig, wie ich feststelle.

Mars wird heute Nacht vorwärts gehen. Die Mars retro Zeit habe ich überhaupt nicht beschrieben und wenig beachtet – und jetzt bin ich heilfroh, dass wir in die Endphase kommen. Hier, mal wieder lieber spät als nie, die Daten zum aktuell retrograden Mars (und hier der übliche Link zum Thema, wo erklärt wird, was es mit den 4 Punkten auf sich hat und den Link hab ich jetzt auch repariert):

Pt. 1 : 17. Feb 2016 23°03′ ♏ (Mars betritt die „Schattenarena“)
Pt. 2 : 17. Apr 2016 08°54′ ♐ (Mars beginnt rückwärts zu gehen)
Pt. 3 : 29. Jun 2016 23°03′ ♏ (Mars geht wieder vorwärts)
Pt. 4 : 22. Aug 2016 08°54′ ♐ (Mars verlässt die „Schattenarena“)

Ich habe das starke Gefühl, dass (nicht nur…) der Zustand meines Zimmers und meines Altars (Slum, ich erwähnte es hier und da) mit dem retrograden Mars zusammenhängt. Bei mir ist u.A. Neptun betroffen, und das amorphe Chaos, dass sich hier wie ein schwüler Sumpf ausgebreitet hat, hat in meinen Augen was Neptunisches.
Morgen ist Mars über Punkt 3 hinweg, und ich habe das starke Gefühl, dass ich dann den Antrieb bekomme, die Lust, das Bedürfnis, Boden zu bereiten für die Zeit nach dem 22. August. Ich weiß noch nicht, was in diesem Boden wachsen will und wird. Es wirkt auch mein Chiron-Return mit rein, der noch lange geht. Und wenn ich mir selfulfilling prophecies gebe, dann nur Gute. Also. Hier&Jetzt ist der Boden zu bereiten, der Sumpf will trocken gelegt werden.
So, wie sich vor 2 Wochen bewahrheitet hat, dass ich nachdem Merkur am 6. Juni Pt. 4 überschritten hatte, wieder bloggen konnte.
Und – ob das nur eine selfulfilling prophecy war oder die Astrologische Tide, das ist mir egal. Es war stimmig.

So, und das reicht jetzt erst mal wieder an wirrem Geblogge.

Wenn ihr wissen wollt, ob der rückläufige Mars für euch ne Bedeutung hat und hatte, dann guckt euch die Daten oben an. Guckt euch, wenn ihr mögt, euer Horoskop an (z.B. indem ihr diese Site nutzt: Astrodienst).

Advertisements

20 Kommentare

  1. Du kannst noch gucken, in welchem Haus Mrs bei dir war/ist, und ob da radix-Planeten getriggert werden. Auf jeden Fall ist Mars im Skorpion ne intensive Sache – und wie immer bei retrograden Planeten: es heißt, alte Muster kommen hoch, um noch mal durchlebt und beleuchtet zu werden. Und dann wird transformiert, das wär dann jetzt so die Aufgabe/Strömung.

    Gefällt 1 Person

      1. Ahhhja. Dat is power!

        Ich hab Venus und Neptun im Skorpion, und dazu ein Mars-Quadrat – dieser Sumpf ist also auch immer bisschen da. Mal weniger, und jetzt grad mehr. Sind ja auch interessante Landschaften, Sümpfe (schönred…)

        Gefällt 2 Personen

        1. Ich finde Mars im Skorion generell sehr heftig. Egal um was es geht. Ich erfahre ihn zumindest so. Dazu wie Venus und Neptun sind, kann ich nichts sagen. Muss mal gucken wo die bei mir sind… habs schon wieder vergessen.

          Gefällt 1 Person

          1. Mars war der Herrscher vom Skorpion, bevor Pluto entdeckt wurde. Pluto wird auch als die „höhere Okatve“ des Mars bezeichnet.

            Mars in Pluto hat WUCHT, es geht mit viel Energie in die Tiefe, sehr intensiv.
            Wem sag ich das…

            (Schmuss gez kochen gehn.)

            Gefällt mir

          1. Wir müssten also ungefähr gleichalt sein, glaubich 🙂

            Ich merk das Quadrat zur Zeit sehr heftig, allerdings anders (tatsächlich sinnvoller) als beim ersten Überlauf. Dazu schreib ich später noch nen Beitrag händereib

            Gefällt 1 Person

    1. Das jetzt in verständliche Worte fassen… Hier noch mal das Bild eines Planeten, der Rückläufig wird:

      Die Schattenarena ist der Bereich, den der retrograde Mars durchläuft – vor und nach der Rückläufigkeit. Also zwischen Punkt 1 und 2 und dann zwischen Punkt 3 und 4.

      Klar so?

      Gefällt 1 Person

        1. … und warum ich nicht wirklich tief einsteige … Wie bei Fraktalen, je genauer du hinguckst, desto weiter verzweigt und verfriemelt es sich.

          Mir gefällt halt das Wort „Schattenarena“ und das mit den retrograden Planeten ist grad noch einfach genug für mich 🙂

          Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s