29. Mai ~ Dankesammlung

Nelly ist noch nicht aufgetaucht. Trotzdem: heute gehts wieder. Allein dafür ein riesen DANKE! ❤
Gestern war größtenteils ein grauenhafter Tag. Richtig schlimm. Ich sollte mich wirklich an meine eigenen Tips halten. 😛 Und weiter will ich mich nicht darüber auslassen.

Nur das: Ein schlimmer Moment war, als ich das Bad putzte und zu den Pfotenabdrücken von Nelly auf der Fensterbank kam. Ich hab nen Heulkrampf bekommen.

Später, als die Sonne unterging, kam ein heftiger Wind auf, und wir dachten: ENDLICH das Gewitter, endlich bricht die Schwüle, die Spannung entlädt sich, die Erde wird gegossen – und dann natürlich: Und wenn das Kätzchen draußen ist, und es donnert-
STOP! Nelly ist geschickt, ängstlich (= sehr vorsichtig), kräftig, wunderschön (= Leute sind bestimmt nett zu ihr). Sie passt auf sich auf und sorgt für sich.

Ein Blick in den teilweise schwefelgelben Himmel zeigte mir, dass das Supergewitter ausbleiben würde. Ich habe diese wundersame, schwüle, windige Abendstimmung mit vereinzelten lauwarmen Regentropfen genutzt und bin eine Runde durch die Gegend gelaufen, um Nelly zu rufen.
Ich habe sie nicht gefunden und war traurig. Und dann: Es war eine so magische Stimmung, es ist so schön hier, ich habe mich mit ein paar Kids und einem Mann mit Winzhund unterhalten, die mir versprachen, die Augen offen zu halten–
Es war traurig und schön zugleich.

Nelly fehlt hier. Die andern drei Katzen liegen nur ermattet rum. Sie ist überall rumgewuselt, auch in der Hitze. Nichts konnten wir liegenlassen, alles wurde angeknappert, durchgebissen, mit Haaren eingehüllt, wenn ich sie aus meinem Zimmer ausgesperrt habe, hat sie an der Tür gekratzt – und jetzt –
Sie fehlt uns!

Heute Abend drehen wir wieder eine Runde und hängen Zettel auf.

Das Leben geht derweil weiter; Heute gabs es die erste Kornblume, und unsere Eissaison ist eröffnet. Dafür ein fettes Danke, weil, MJAM! ❤


Himbeereis. Ich wollte diesmal ein schönes Foto von der unberührten Portion machen. Hat auch diesmal nicht geklappt.

 

Komm wieder, Nelly!

 

Advertisements

7 Kommentare

  1. Es tut mir leid, dass sie immer noch nicht wieder da ist 😦
    Ich habe aber trotzdem Hoffnung. Meine war damals länger weg.
    Gerade bei den Temperaturen wuselt es nachts draußen von Mäusen und anderen Tieren… Nelly ist gerade sicher viel zu beschäftigt mit dem Erkunden der Welt, um ans Heimgehen zu denken.

    Gefällt 2 Personen

    1. Das wünsch ich mir und ihr! Möge sie genau da sein, wo sie sein will.

      Was uns auf Trab hält, ist die Ungewissheit. Trotzdem, wer ein Haustier hat, muss mit sowas rechnen. Und wenns keine Schildkröte ist, die uns überlebt, dann sterben die auch irgendwann – das gehört alles dazu. 😛

      Gefällt 2 Personen

  2. Mir tut es auch sehr leid, dass Nelly noch nicht wieder zurückgekommen ist 😥. Habt ihr schon in den Kellern der Nachbarschaft geschaut? Mein Kater Moby ist auch mal länger weggewesen, einmal hat er sich in Nachbars Keller einsperren lassen, einmal war er 2 Tage bei den Nachbarn auf dem Sofa bevor diese sich mal darum gekümmert haben, wohin er eigentlich gehört… Ich wünsche Euch dass Ihr Nelly ganz bald findet!

    Gefällt 1 Person

    1. ich hätte das auf die Zettel schreiben sollen – Bitte sehen Sie auch im Keller nach!
      Ich glaub, das schreib ich noch per Hand drauf, jetzt gleich.
      Danke für die Wünsche! ❤

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s