Tag: 19. September 2017

Mittwoch, 20. September 2017 – Neumond in der Jungfrau

Da kann ich ein altes Mondbild wiederverwenden, wie praktisch

 

 

Mittwoch, den 20. September 2017,
ca. halb 8 Uhr morgens
(7:29 F/M)
ist Neumond in der Jungfrau.

Hier wie immer die
EINLADUNG
INVITATION

 
Der JungfrauNeumond dieses Jahr ganz knapp vor dem offiziellen Herbstanfang (der ist nächsten Freyjatag). Seit einiger Zeit schon habe ich das Gefühl, wir sind in einer Verschnaufspause in den intensiven Zeiten, in denen wir leben. Auch um mich rum erfahre ich zur Zeit von keinen besonderen Katastrophen. Wie wundervoll, das habe ich schon lange nicht mehr empfunden – dieses Gefühl von Ruhe und Zeithaben. Vielleicht ist das auch ganz subjektiv nur für mich so und liegt nur daran, dass ich in der letzten Zeit wenig am Computer war.
Glaub ich nicht… ich glaube, WEIL die Zeitströmung grad so sanft und tief ist, hat es sich gefügt, dass ich wenig am Computer bin.
Wie dem auch sei.
Ich finde, es ist ein ruhiges In-die-Gänge-kommen und Manifestieren von lange Gewünschtem zu spüren. Zumindest hier, wo ich bin.

Es ist jetzt eine schöne Gelegenheit, zum Erntedank den Altar zu schmücken und mit den Gaben zu füllen, die wir (bekommen) haben – und auch selber erschaffen.

Blessed be =)

Ladet ein, verlinkt, vernetzt, macht mit, habts gut dabei!

Bis dann im Netz!

 

Advertisements

HECKENWICKE vereinigt mit VETCHBLOG

So, ich hab jetzt gemacht, was die schon ne längere Zeit vor mir hergeschoben habe. Ich war nicht mehr zufrieden damit, zwei Blogs gleichzeitig zu bedienen, weil es mir immer schwerer fällt, zu trennen, was ich im VETCHBLOG und was ich in der HECKE hier haben will.
Also habe ich jetzt alle Inhalte aus dem VETCHBLOG hier reingeholt. Nun habe ich einiges aufzuräumen – manche Sachen sind jetzt doppelt oder verweisen sinnlos in der Gegend rum. Bitte nicht wundern, wenn wer auf sowas stößt. Nach und nach wirds sortiert und aufgeräumt. Ich habe das Gefühl, dass ich jetzt, da die Zusammenführung getan ist, wieder mehr Lust zum Bloggen habe.

Der VETCHBLOG wird derweil weiter existieren. Beiträge wie z.B. diesen werde ich dort rebloggen, da ich drüben einige AbonentInnen habe, die mit meinen spirituellen Predigten, die ich hier immer mal wieder poste, nicht so viel anfangen können. =) Wer die mag und beide Blogs abboniert hat, kann das VETCHBLOG Abo getrost löschen.

 

Gründe, warum ich zur Zeit so wenig schreibe sind meine computerfreien Tage (in der Regel jeder zweite Tag) und auch Probleme mit meiner geliebten Kamera. Ich nennen sie immer noch „meine neue Kamera“, dabei habe ich sie am 20. Mai 2015 bekommen, sie ist also über zwei Jahre alt. Und hat also keine Garantie mehr. Und macht inzwischen solche Fotos:

Die schwarzen Flecken sind Flusen oder was weiß ich für grässliches Zeugs innen drin. Vielleicht sind das Splitter, sie ist mir nämlich auch mal runtergefallen. Und weils ne Kompaktkamera ist, stell ich mir das nicht einfach zu reinigen vor. Ich habe das Zum-Fotoladen-Gehen-und-Nachgucken-Lassen aufgeschoben und aufgeschoben, weil ich ehrlich gesagt Angst vor der Diagnose habe.

Naja, morgen geh ich zum Fotoladen, und heute beginne ich das Bloggen wieder, und inzwischen nehme ich meine alte Minikamera wieder her, die fällt zwar bisschen auseinander, und doch macht sie einigermaßen ordentliche Bilder.

Hier z.B. ein Blick heute von der Hemshofbrücke aus. Auf dem Rückweg von MA; ich war mit dem Fahrrad dort und bin oftmals ordentlich nass geworden. Und dann plötzlich knallte die Sonne durch. Tolles Wetter, schöner Herbst! 💙

Ich bin also sehr dankbar, dass ich meine alte kleine Kamera noch habe. Und doch — ich kann nix mehr einstellen, der Sucher fehlt mir, meine Neue Kamera fehlt mir!!!1! Morgen geh ich mit ihr zum Fotoladen. Drückt uns die Daumen!

 

Bis bald! =)