Berichte aus der Hecke

Geschenke

Oh, jede Menge Geschenke kamen um den Frühlingsbeginn. Hier nur ein kleiner, unvollständiger Einblick.
Immer noch viel viel zu tun. Und doch, die Dinge nehmen Gestalt an.

Z.B. hat sich aus fast weggeworfenen Lampenschirmen und meinen geliebten Glastellerchen (jeder ist anders) ein kleiner Frühlingsfreukreis auf der Terasse ergeben.


Doch, das ist ein Kreis. =)

In meinem Zimmer hab ich endlich den Lampenstern angebracht – noch nicht perfekt, und doch schon so schön.

Da stand ich auf der Leiter.
Der Blick nach rechts täuscht ein fertiges Regal vor – und gleich mal Grüße an Sati, die das wunderschöne Sonnenkalb gemacht hat.

Der Blick nach unten zeigt, dass ich noch nicht so ganz fertig bin mit meinem Zimmer.

Und doch ergeben sich schon kleine Altarorte, von selber…

…und mit Absicht. Ja, das ist ne Kichererbse. Ich MAG Kichererbsen. Sie bringen mich zu Kichern.

Und hier ist zu sehen, warum ich diese Milchflaschenlampe und andere Flaschen schon seit Jahrzehnten ehre und immer wieder damit umziehe.

Ajooo.

Magic

Das wollte ich schon ewig posten. Wir haben uns neue Bücherregale gekauft. In der alten Wohnung hatten wir welche eingebaut, hier brauchen wir Neue. Das ist gut, denn die Eingebauten waren schwarz, und ich bin das Dunkel leid!
Wir haben jetzt ganz viel „Pocket“ von Möbelum, Farbe „Kirsche“. Ja, ich mach Werbung. Ich bin ein Fän von Möbelum, die Möbel sind aus Massivholz und sehr schön, ziemlich einfach selber aufzubauen (das muss selber gemacht werden) und darum im mittelkleinen PKW transportierbar. Und auch abzubauen sind sie einfach, was wir wissen, da wir vorm Umzug schon ein Pocket und ein Möbelum-Bett hatten.
 
Fast fertiges Pocket an der äußeren Küchenwand. Inzwischen steht der Esstisch davor.
 
Gosh, dass ich immer so weit aushole…
Ich wollte nicht von den Bücherregalen erzählen, sondern von dem, was darin ist. Von einem bestimmten Buch, das der Gefährte mir zeigte, als er das Regal einräumte. Von einer Susanna Clarke, von der ich noch nie gehört hatte und (bis jetzt) noch nie was gelesen habe, außer dem Cover einer Sammlung von Geschichten. Das Buch heißt The Ladies of Grace Adieu, und das Cover ist wunderschön.
Von vorne:
 
 
Und noch entzückender ist das Buch von hinten, und DAS ist endlich der Grund für diesen Beitrag:
 
 
 
Hier noch mal gegimped.
 
 
 
So schön =)
 

Bettkatzen und Taubenfenster

Als Ergänzung zum vorherigen Beitrag: Die Wahrheit zum Ausblick aus dem Schlafbereichsfenster und fast alle Katzen.

Nelly ist leider nicht aufm Bett, sie ist nie da, wo Elvis (der schwarze Kater) ist.

Sooo, jetzt hab ich das Internet vom Freund reichlich für Blödsinn ausgenutzt. Ich hocke übrigens in der alten Wohnung, die mir inzwischen vorkommt, wie ein dunkles, verranztes, schimmliges Loch, was sie leider auch ist.
Wir haben Sperrmüll runtergebracht, und die Bud ist immer noch voll mit Geraffel. Unglaublich! Demnächst karren wir das zum Flohmarkt, und möge ALLLES verkauft werden! Immerhin habe ich eine sehr geliebte, aber nicht mehr gebrauchte Truhe und das ebenso geliebte, nicht mehr gebrauchte und leider auch arg katzenverkratze Ledersofa verschenken/verkaufen können. Hätte mir sehr weh getan, die zum Sperrmüll zu geben.

Und jetzt fahren wir heim!

 

nach wie vor offline… und Neumond Ende der Woche

Tscha, wie die eine oder der andere bemerkt hat, hat das nicht geklappt in der neuen Wohnung mit dem neuen Anbieter für Internet. 😛 Ich bin jetzt grad über nen Freund online, und dann wieder lange nicht. Anfang März, inshallah.

Mondpost weiß ich nicht, ob ichs schaffe. Wenn nicht: Neumond in den Fischen am Sonntag, 26. Februar um 15:58 (F/M).
Ne Mondfinsternis gibts auch.

Jooo. Ich hab grad den Dachboden der alten Wohnung ausgeräumt ~ da war Zeugs drauf, unfassbar. Ende der Woche wird Sperrmüll abgeholt, mashallah!

Die neue Wohnung ist wundervoll!

Eya. Ich mach wieder Schluss, bin ganz matschig in der Birne und hab Rückenschmerzen. Bis hoffentlich bald!