Hexe in der Stadt

Wieviele Bücher gibt es nicht über das magische Arbeiten! Darin werden Feste beschrieben, Rituale, Rezepte, die alle damit zu tun haben, in die unberührte Natur hinauszugehen, Kräuter zu pflücken, Wasser aus reinen, sprudelnden Quellen zu schöpfen, auf heiligen prähistorischen Steinen zu meditieren, auf Wiesen Schwitzhütten, Labyrinthe und Steinkreise zu errichten und so weiter und so fort.

Diese Bücher werden hauptsächlich von der gemeinen CityHexe gekauft, mit ihrem mühsam erschufteten Geld. Da hockt sie, die CityHexe, im 13. Stock, umgeben von Beton, Metall und elektrischen Feldern. Statt reinem Quellwasser trinkt sie kalkige Nitratbrühe aus dem Wasserhahn, statt heilsame Kräuter zu sammeln, kauft sie Basilikum im Plastiktopf und schmeißt die Brennessel weg, die sie liebevoll draußen auf der Fensterbank gezogen hat, weil sie die bei dem regen Flugverkehr über ihren Stadtteil doch lieber nicht verwenden will. In ihrer Verzweiflung rennt sie zum nächsten Esoladen und kauft sich ein neues Buch.

Wir, das HexenTeam des glüxkëx Verlags, haben nun die Lösung für Euch CityHexen! Wir haben jetzt diesen wunderbaren Bunte Magie Blog mit Themen, die uns CityHexen angehen und uns Wege zeigen, wie wir auch in der Stadt spirituell arbeiten können.

 
P.S.
Was das ë soll? Das sind Röckdöts!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s