Durga

Zu verschenken: Kali Durga Lied

Ahh, ein Grund zu Bloggen. Es gibt ja viele Gründe, bloß konnte ich mich irnzwie nicht aufraffen in den letzten Wochen. Die compfreien Tage haben eine tiefere Wirkung als ich geahnt hab.

Grad finde ich im Posteingang eine Mail von White Swan – die, die mir jede Woche aus Werbegründen ein Lied zum kostenlosen Runterladen schicken. Meist unerträglicher Blödsinn – das von heute ist erfreulicherweise hübsch. Wenn auch bisschen sehr weichgespült und lieblich für eine so machtvolle Göttin. Und doch, ja, das Lied ist wirklich schön. Kostenlos (gegen Angabe eurer Mailadresse – dann seid ihr auch im Verteiler, könnt euch allerdings sofort wieder löschen lassen) zu haben bis nächsten Mittwoch hier:

Shantala – Om Mata Kali (Goddess Durga)

 

Viel Freude. =)

 

Advertisements

Nachtaltar

Wayne kam grad wieder vorbei. Ich hab gestern Nacht hübsche Fotos von meinem kleinen Nachtaltar gemacht, und die wollt ich jetzt in einem Beitrag zeigen, und plötzlich war ich wieder dabei, nen Riemen zu meiner spirituelle Biographie zu verfassen. Weil ich meine, ich müsst erklären, warum ich nen Altar habe und warum da ausgerechnet Durga, Hanuman und Shiva drauf sind, und wie mein Verhältnis zu denen ist.
Und da muss ich erst mal AUSHOLEN…Ja genau. Wayne interessierts. Ich werd mal ne Bio-Seite für ihn posten.
Hier&Jetzt die Bilder. Sie sind mit Absicht so verschwommen, und die fehlenden bzw. knalligen Farben sind auch Absicht.


Ich wollt die in einer Reihe haben, drum sind sie so klein, Wers groß mag: anklicken.

Und warum Durga, Hanuman und Shiva, das ist leicht erklärt. Ich hab das Bild 2013 in Indien gekauft (erster und bis jetzt einziger Besuch dort). Ich wollte Durga, und die beiden andern sind halt mitgekommen und auch willkommen.
Meine Spirituelle Praxis diesbezüglich besteht darin, ihnen oft ne Kerze und/oder etwas Duftendes anzuzünden. Dabei übe ich, mich im Hier&Jetzt zu verankern. Und im Herzen zu bewegen, was die drei repräsentieren.

 
Achja, und weil ich grad bei indischen Gottheiten bin: Der in Köln verschwundene kleine Ganesha ist auch wieder aufgetaucht, nachdem ich ihn gerufen hab.