Frühling

Sie sind wieder da!

Eben guck ich durch die Fotos, die noch auf der Fotospeicherkarte in der Kamera rumgegammelt haben, und da find ich was vom 16. März. Ich erinnere mich, dass ich auf der Kurpfalzbrücke auf dem Heimweg war. Das Wetter war ausnahmesweise mal nicht so herbstlich wie sonst die ganze Zeit seit letztem Herbst, und es ging ein samtiger Wind. Ich hab dieses Foto gemacht, weil ichs so schön fand, wie die Neckar-Möven da hoch oben am Himmel segelten ~

Nur – wie ich grad feststelle, das sind natürlich überhaupt keine Möven.

Sie sind wieder da!

 

 

Advertisements

(März/April) Hummelköniginnen im Frühjahr helfen

Das ist jetzt mit Absicht ein Doppelpost, weil wichtig.

(März/April) Hummelköniginnen im Frühjahr helfen | Frau Birkenbaum

hummel

Ich habe heute eine Hummelkönigin gefunden, die es leider nicht geschafft hat, ich konnte sie nur noch tot finden. Damit einige Andere vielleicht vor dem Erfrieren oder Verhungern gerettet werden können, möchte ich hier ein paar Infos und Tipps weitergeben. […]

Einfach weiterlesen. Danke, Frau Birkenbaum!

 

Was hier so rumfliegt

Plastiktüten, Mücken und kleine Fliegen, Mauersegler. Neulich geh ich durch die Quadrate und höre über mir so seltsames Gelächter. Ja genau, denk ich, hier hats Lachmöven, wa? (Dialektmäßig hab ich mich noch für keinen richtig entscheiden können.)
Ich guck hoch und sehe: eine Lachmöve.
Ich hätte sie auch fotografiert, aber just in diesem Augenblick beschloss meine Kamera zu spinnen und die große Möve verschwand über die Dächer in die Ferne.
Eine ältere Dame, die mich beobachtete (und fluchen hörte), tröstete mich und sagte, diese Möve komme immer wieder.
Vielleicht erwisch ich sie noch!

Was ich erwischt habe:

Eines der vier Storchgeschwister, die auch seit dem Frühling hier bei Mannheim wohnen. Wir sehen sie immer mal wieder kreisen.
Wie schön!

SoFi

Ich hab die Sonnenfinsternis gesehen, indirekt, seltsam dunkelfahles Licht. Ich hatte auch keine Brille dafür, aber es gibt ja Pflanzen, durch deren Lücken zwischen den Blättern die Sonne Abbilder von sich auf den Boden wirft.

Oder durch Lücken wo auch immer….

Gestern Abend war ich noch mal einkaufen, bloß hier in der Nähe im fetten Kaufland, so richtig ne Mall, wie ichse aus Amerika kenne. Bloß so ungleich viel… angenehmer, irnzwie. Auf dem Weg dahin war noch Nachmittagsfrühfrühlingssonne und ich hatte das Gefühl, als würde ich mich häuten. Ich bin so froh, dass ich hier bin, dass ich nicht mehr in München bin, in diesem grauen Star von Stadt ohne Geheimnisse. Alles Oberfläche.
Hier…

Hier findest du solche Sachen am Bauzaun:


„DAS CHAOS IST DIE LIEBE DER ANDERSDENKENDEN“
Bin nicht sicher, was das bedeutet; es kommen jedenfalls drei schöne, wichtige Dinge darin vor: Liebe, Chaos und Andersdenken.
Am Neckar bin ich mittags dem Frühling begegnet.
Wagen

Frühüling!

Von einer Veranstaltung bei uns im Kontaktladen sind nämlich Tulpen übrig geblieben, und die in Verbindung mit Abendsonne aufm Heimweg, oh wow:

 

Und aufm Verschenktisch fand ich:

 
und

 

Und unsere aktuelle Burn Out Prophylaxe:

Das Flipchart-Blatt ist aus meiner laufenden KISS-Gruppe.
Ich habs ins Büro gehängt, weil wirs brauchen können!