Hafen

Üben

Heute Sonne und ein ziemlich kühler Wind. Ich hab ne Runde gedreht, mit dem Fahrrad, yödelü.
Fotomäßig –
Durch das Nachfragen im DSLR-Forum habe ich gelernt, was ein Digitalzoom ist und was der anrichtet. Nämlich ein Bild nicht durch Linse vergrößern, sondern durch Berechnung. Was zu Unsauberkeiten und Flecken führt.
Und dann habe ich festgestellt, dass ich den ständig verwendet habe, diesen Digi-Zoom. Ich hab ihn bei der neuen Kamera gar nicht erst aktiviert, und das hat zur Folge, dass ich halt nicht so nah an viele Motive rankomme, wie ichs gerne hätte. Damit hab ich nun zu arbeiten.

Außerdem hab ich ein neues Programm zur Bildbearbeitung, das kann RAW-Dateien bearbeiten. Das sind, äh, die Rohdaten. Mehr weiß ich nich. Argh. Ich mach halt rum, learning by doing, und werde dann doch mal so ein Fotografie-Turotial durcharbeiten. Hier jedenfalls Ergebnisse der heutigen Rundfahrt und meine ersten Bearbeitungs-Sünden.

Hier hab ich hemmungslos dranrumgemacht. Es ist geschmacklos, kitschig, unprofessionell, ich MAGS

Hier hab ich nur draufgehalten, die Kamera hat alles eingestellt und nen Filter beigesteuert (auch hier am Rand dunkler).

Der Vordergrund ist scharf, das Weiterwegge in der Bildmitte nicht. Da könnte Selber-Einstellen helfen.
Tutorial lesen. Üben.
Was mir gefällt: irnzwie sieht das Bild so … sahnig aus.

Dann endlich ein einigermaßen schönes Bild vom romantischen LU

Und eins, brutalst gegimped (Oder gedarktabelt? Ich weißes gar nicht mehr.) vom romantischen mannheimer Neckar.

Also, ich MAG die neue Kamera.   Und mein Fahrrad auch!  Triskel

Advertisements