Lampe

25. Mai ~ Dankesammlung

Ich hab noch 5 Minuten, dann ist morgen! Ich muss ins Bett!

Heute war Zik’r in Mannheim. Wir sind zu Fuß gegangen, über die Rheinbrücke von Hemshof LU nach Jungbusch MA. Ein wunderschöner Gang in der Abendsonne. Wir waren pünktlich um 8h da, und da war unten noch so ein orientalisch-jazziges Konzert, zu dem wir nicht so richtig Lust hatten. Der Zik’r, erfuhren wir, sollte um 9h erst losgehen.

Wir haben die Zeit genutzt, um noch essen zu gehen. Sehr lecker und preiswert in einem kleinen indischen Hinsetzimbiss.
Auf dem Rückweg schlenderten wir über den Marktplatz, da waren Zelte und in einem fanden wir endlich Lampen. Wir haben nichts gekauft – muss ja nicht jeden Tag was kaufen… Ist nur so, wir haben hier noch einige nackte Glühbirnen, die Lampenschirme wollen. Schöne Lampenschirme. Und wie Max Gold so treffend sagt: „Wo Krieg ist, leiden vor allem die Kinder. Wo Design ist, leiden vor allem die Lampen.“

Heute haben wir schöne Lampenschirme gesehen, und solche werden wir uns beizeiten besorgen. Also danke für die Anregung. ❤

Und vor allem bin ich ich dankbar, dass ich den Mondwechsel bei den Mannheimer Sufis im Zik’r verbracht habe. Weil das ein schöner Ort ist, weil dort echt nette, reläxte, bunt gemischte Leute sind, weil das gemeinsame Musikmachen/Singen so wohl tut, und überhaupt.

Ich bin auch so dankbar für die Mannheimer Sufis, und dass ich hier&jetzt ein Teil davon bin. ❤

 

 

Advertisements