Löwe

23. Juli 2017 – Neumond im Löwen

Sonntag, den 23. Juli 2017,
um viertel vor 12 mittags
(11:45 F/M)
ist Neumond im Löwen.

Hier wie immer die
EINLADUNG
INVITATION

Das Bild oben ist hoffentlich der geneigten LeserInnenschaft löwig genug…

Da fällt mir der Witz von Tünnes un Schäl ein, wo Tünnes von der Safari aus Afrika heimkommt und Schäl ihn fragt, wieviele Löwen er gesehen habe?
„Keine— dat is bei Löwen vill!“

Oke. X) Neumond.
Ich hab das Gefühl, es ist grad ein bisschen Ruhe eingekehrt, was nicht heißt, dass es alles superglatt läuft oder nicht auch anstrengend wär. Die Hitze bügelt ja auch ordentlich.
Themen, die mir zur Zeit  begegnen, sind innere Impulse — Impulse, die im Innern sich zeigen — , Sortieren von Prioritäten, Überprüfen des Status Quo (ist’s noch stimmig so wie es ist?) und auch Rückblicke in die Vergangenheit, die zu Neubewertung, Versühnung und Weitergehen führen können.

Jo. Und viel mehr kann ich gar nicht sagen, ich selbst stecke mittendrin. Wünsch euch eine gute Zeit und einen wundervollen, wohligen, frohen löwigen Neumond.

Ladet ein, verlinkt, vernetzt, macht mit, habts gut dabei!

Bis dann im Netz!

2. August – Neumond im Löwen ~ und paar Gedanken zu Lammas

Morgen Nacht ist es wieder so weit.
Neumond im Löwen um ca. 20 vor 11h nachts.
Also, für Frankfurt/M genau um 22:44, laut Lunarium.

Hier wie immer die

Der 2. August ist nach dem herkömmlichen Kalender auch der Termin für Lammas, Kräuterweihe. Also eine gute Zeit, Kräuter zu sammeln.

Für die, die in der Stadt leben, eine speziell spannende Sache. Und lohnend! Einfach durch die Gegend streifen und gucken, was wächst. Es wächst nämlich auch in der Stadt viel. Manches in extra angelegten Zierbeten (z.B.  gerne Lavendel und Weihrauch), manches in Nischen und Ritzen und verwilderten Ecken. Schafgarbe, Wegerich und äh… Ja, da ist für Stadtvetchs wie mich der Blick ins Kräuterbuch angebracht. X)
Oder ein Besuch bei Smarticular, z.B.: Wildkräuter im August und Wildkräuter sammeln.

Für mich beginnt die Lammas-Tide erst um den 13. August. Den Termin habe ich von der Astrothek. Ich kenn die Site seit einigen Jahren und fand die da errechneten Termine immer stimmig. So vom Gefühl her. Als ich vorgestern Sólveig besucht habe sprachen wir auch über Lammas, und dabei fiel mir auf, dass es sich für mich noch sehr nach Hochsommer anfühlt.
Just heute ist zum ersten Mal eine Kühle in der Luft, eine Klarheit unter dem leuchtend türkisen Himmel, die ankündigt, dass die Lammas-Tide naht. Ich freue mich darauf. Mein Ringtagebuch für diese Zeit des Jahres hat den Namen „Heimkommen“, und – auch schön! – die tägliche Meditations-Mail vom CAC (hab ich bei Mäßigkeit von erzählt) trägt heute den Namen „Homecoming“.

Wir treffen uns im Netz