neuer Editor

Ins neue Jahr mit WP.com

WordPress.com hat uns im November letzten Jahres mit dem neuen Editor ein gut funktionierendes Werkzeug weggenommen und durch fehlerhaften Mist ersetzt.
Viele unzufriedene und unglückliche User bitten seit Mitte November 2015 im englischsprachigen Forum um einen funktionierenden Editor, mit dem sie so Artikel gestalten können, wie sie es gewohnt sind. Seit dem keine Verbesserung. Stattdessen neue Bugs.

Seit Anfang Dezember auch null Feedback von WP-Staff, auch keine blöden Workaround-Tips mehr. Was sollen die uns auch sagen. Der neue Editor ist eine Unverschämtheit. Wir wissen es, WP.com weiß es.

Keine Ahnung, was WP.com damit bezweckt, aber es scheint, dass sie schon paar User vergrault haben. Ich selbst habe WP.org in der Hinterhand und helfe mir derweil halt anders.

Mir ist wichtig, das hier zu verkünden, damit nicht der Eindruck ensteht, ich wär zufrieden mit den Veränderungen bei WP.com. Ich bin SEHR unzufrieden, und dass ich noch Artikel schreibe ist dem ‚classic editor‘, meiner Geduld und ScribeFire zu verdanken.

Ah, und der Community!

 

Quo vadis, WordPress.com?
(Sorry, das MUSSTE!)

 


vom 2. Januar 2016

P.S. Ich habe jetzt bestimmt 20 Minuten rumgemacht, um die Schrift heller zu bekommen. In diesem Beitrag habe ich mir jetzt anders geholfen, der Rest vom Blog wird von WP zu dunkel dargestellt.

Backstage sieht alles ok aus, und wenn ich dann gespeichert habe, ist die Schrift wieder dunkel. Das ist jetzt halt so. Übergang. Wenn ich wieder da bin, wird der Blog hübsch für das junge 2016 eingerichtet.