San Diego

Krähen, überall Krähen!

Ich hab heute Fotos von meiner Reise nach San Diego angeguckt (2010 war das) weil ich wusste, dass da eine nette fliegende Krähe dabei ist. Dabei haben sich mir noch andere Motive aufgedrängt, und nu hab ich auf die Schnelle noch paar Karten gemacht, von denen ich keine Ahnung habe, ob sie mir gefallen. Ich hab sie aus Feez gemacht, ohne, dass ich sie ernsthaft ins Deck tun wollte. Und nu habe  ich so eine Ahnung, dass davon doch welche ins Deck kommen. Dann muss ich allerdings bei einigen noch mal drüber mit der Bildbearbeitung.

Hier mal zum Angucken. Ihr dürft meckern.  In den meisten Karten dieses Beitrags steckt weder viel Mühe noch besonders Herzblut… Trotzdem kanns sein, dass sie funktionieren. Ich wurde ja schon öfters überrascht von meinen Karten.



Die letzte Karte kommt auf jeden Fall ins Deck, dann hab ich, wie in den Kommentaren des vorherigen Beitrags angekündigt, 3 Krähen-Karten. Kleister Crowley hat 3 Magier, ich hab 3 Krähen. Yöh!
(Und wenn ich die Karte davor auch noch reintu, dann hab ich VIER Krähenkarten, und Kleister kanns nicht mehr toppen, harhar. Naja, vielleicht doch, wenn ihn wer channelt. Aber ich hab 23 Krähen, insgesamt. HAH!)

Eya… in der Orakelkartenfabrik.

Advertisements

unten

Zur Abwechslung mal wieder on.

Dann gleich los. Der Buchstabe diesmal ist U wie unten, ich hab dazu Bilder ausgesucht, die zeigen, was ich finde, wenn ich nach unten gucke:

Ein ziemlich unten platziertes Graffito,

Mannheim, Neckarstadt West.


schöne Pfützen,

Rummelplatzaufbau Neuer Messplatz, Mannheim. Nen Kumpel von denen war bei bunt dabei.


Leuchtlöwenzahn,

Am Wegesrand in der Schweiz. Als ob diese Bildunterschriften wen interessieren. Aber ich hab gelernt: unter jedes Bild gehört eine Bilduntersschrift. =)


ein Herz,

Am Meer in Kochin, Südindien.


schöne Formen,

Hübscher Kanaldeckel (oder so) mit Fahrradreifen, San Diego. Ich zehre halt von meinen sporadischen Reisen. =)


Kugeln und Samenkügelchen,

Boule (genaugenommen Pétanque) Kugel im Hofgarten, München.



kreativen Umgang mit verschütteter Farbe,

Spiegelei auf dem Weg zwischen Wohnblocks, Haidhausen, München.
So Bildunterschriften mag ich.


Relikte,

Zeugs aufm Boden, irnznen Flohmarkt, München. Sehr pralle Sonne.


Spiegelungen,

Haidhausen, München. Keine pralle Sonne.


Segen.

Kolam in Hampi, Südindien.

Was Schönes – Rummelplatzbilder

Ich muss gleich noch mal auf den Rummel, der geht nur noch bis morgen, und heute am frühen Abend fahr ich nach München, und ich hab noch einen Chip fürs Kettenkarussel.

Geputzt ham wir auch schon, yöh. Ich wollts bloß erwähnen.

Heute poste ich einen großen Haufen Bilder von Rummelplätzen. Die sollen die geneigte LeserInnenschaft bei Laune halten, bis ich wieder da bin.
Wobei ich mich frage, ob es sie noch gibt, die geneigte LeserInnenschaft.
Ich wills voraussetzen.


Das war in Usa, auf so ner wundervollen Hippie-Fair.



Das war auch in Usa, ne Achterbahn ohne Rummelplatz drumrum.

Jetzt kommen Bilder von der Maildult in München.
Das war 2009, glaub ich. Völlig egal, wann das war,
das sah in meiner Kindheit genauso aus.




Und zum Schluss noch welche vom Rummel hier, vorgestern gemacht.
Ich sach nix weiter zur Bildqualität.
Irznwie, find ich, ham die Bilder trotzdem was.




Schön auch die Beine hinterm Turm vom Mega-Kettenkarussel.
Das ENCOUNTER von vor drei Tagen gehört auch dazu. Denkts euch hier hin. :)

So, jetzt aber los, muss auf den Rummel, Kettenkarussel fahren, wieder her, zwei drei Sachen einpacken, zum Bahnhof. Smooches, bis bald.  love

Und schreibt mir mal!

Triskel