SciFi

Blumen zu Bäumen

Nur mal wieder ein Lebenszeichen.

Ich war lange nicht online. Wir haben Flohmärkte gemacht und dazwischen musste ich massiv chillen. Schöne, compfreie Tage. Wobei ich trotzdem viel vorm Bildschirm gehock gelegen bin: Wir haben Babylon 5 angefangen. Es ist wundervoll! Richtige, echte, nur oberflächlich träschige Science Fiction. Eine heilsame Erfrischung und Wohltat nach dem ganzen Star Trek Mist, den wir vorher geguckt haben. Star Trek ist Empire-Propaganda in pseudo Science Fiction Setting. Babylon 5 ist echte Science Fiction. Sogar mit wirklicher science, statt des Trek-üblichen hohlen Technogebabbels.

„Überlastung der Faselmatrix! Schilde auf 18 Prozent! B’lana! Bringen sie das in Ordnung!“
„Ich könnte versuchen, die Knorkkomponenten mit Tachyonenosmose zu modulieren…“
„Tun sie das! Wie lange werden Sie brauchen?“
„Ich denke, ein-zwei Tage– “
„Sie haben zwei Stunden.“

Eya.

 

Nebenbei gings im Jahresrad von der Hochsommerzeit in den Spätsommer, Kräuterweihe, Lammas, Lugnasad. Ich habe nix gefeiert, ich habe nur grad eben die Blogfarbe der HECKENWICKE auf Türkis umgestellt. Und ‚ganz von selbst‘ ist mein Blumengemale, das ich seit meinem Besuch in München im Mai so gut wie jeden Tag gemacht habe, umgeschlagen. Ich mal jetzt jeden Tag Bäume. =)

Ist noch nicht ganz fertig, da sind noch weiße Stellen.

Was nicht schön ist: Ich habe massiven Schwindel, was, nehme ich an, von der Halswirbelsäule kommt. Und meine Kamera ist innen verschmutzt und ich habe auf jedem Foto viele dunkle Punkte drauf. Ich weiß nicht, was ich schlimmer finde. Muss zum Arzt. (Ich will Osteopathie, und wenns ganz schlimm kommt, muss ich vielleicht Sport machen. ARRGH!)

Jetzt, also, am Wochenende, fahren wir erst mal zum Sufi Soul, und da freue ich mich sehr sehr SEHR drauf. Wir hätten auch noch Platz im Auto für nahelebende BlogerInnen gehabt; die können leider nicht. Schade. Andermal!

Achso, und ich kann unter Beiträgen immer noch nicht „gefällt mir“ anklicken. Irgendwas hat sich verschluckt, bei mir und WordPress.

Also, ihr Lieben, wenn ihr auch in den nächsten Tagen so gar nichts von mir lest, dann wundert euch nicht. Ich bin entweder aufm Flohmarkt, aufm Sufi-Festival, beim Arzt oder im Bett/im Weltraum.

Bis bald! =)

 

 

 

Advertisements

Drei Bilder

Lady of the Dan hat mich nach drei Bildern gefragt, die ich vor vielen Jahren mal ausgedruckt hatte. Sie sagt, sie hatte die aufgehängt, und es wären „alle Interiors, mit Tassen, Kannen, so was“.

Mal guggn, ich ahne, welche Bilder das waren.

Das hier war bestimmt dabei.

Das ist ne kleine Wildnis in Köln-Mülheim, in der Wohnung, in der ich mit meinem damaligen Freund gehaust habe. War ne Sozialwohnung, die er sich noch mit einem teilte.
Die Teekanne hab ich nicht mehr, die Tarotkarten auch nicht. Die sind nett, finde ich, ich mag diese bunten Comic-Bilder. Aber ich mag nicht damit legen. Ich nehm Pamelas Karten („Rider-Waite“).
Bis auf den Muhmenpott hab ich gar nichts mehr von den Sachen da auf dem Bild. Doch, vielleicht find ich dieses grüne Kästchen noch, wenn ich hier alle Sachen richtig ausgepackt habe. Da sind so Klangkugeln drin. Vielleicht hab ichs auch schon aufm Flohmarkt verkauft.,..
Feuerzeuge werden immer noch so von mir individualisiert. Ich kleb hübsche bunte Sachen drauf und sichere das mit Klebeband.

Dann vielleicht das hier-

Auch Mülheim. Das war eine wunderbare Sammeltasse ohne Untersetzer. Vollendete, klare Form, entzückendes, dezent verspieltes goldenes Rankenmuster. Ich glaub, die hatten wir bei der Oma meines damaligen Freundes gefunden. Ist lange kaputt. Wir hatten den Mitbewohner im Verdacht…X)

Und vielleicht war das dabei.

Das ist später, in Passau. Da hatte ich eine wunderbare Wohnung, eine ambulante WG. Das Buch ist eines meiner absoluten Lieblingsbücher. Es sieht dämlich aus; das ist es nicht. Hervorragend geschriebene, spannende, kluge SciFi. ♥

Yo, Lady of the Dan, sind das die Bilder? 🙂