Sonnenwende

Sommersonnenwende

Heute beginnt der Sommer. Vorher war Frühling. Aha.

Echt, die alten Jahreszeiteneinteilungen sind nicht mehr wirklich stimmig. Sonnenwende ist stimmig, ab heute werden die Tage wieder allmählich kürzer. Mitte des Jahres.

Passenderweise, wie ich heute bemerkte, habe ich gestern getan, was ich schon lange vorhatte: kleine Hemshof-Röschen geklaut. Nur zwei Stengel, und die sind wunderschön und angemessen heute aufm Altar.

Auch passend zur Sonnenwende habe ich meine Blogfarbe zu Rot gewechselt – naja, was so als Rot grad noch durchgeht, für eine, die keine weiße Schrift mag und möchte, dass ihre Texte noch lesbar sind. Rosa. Ma gucken, ob wir uns dran gewöhnen.

Ich habe beschlossen, die Sonnenwende auch als Zeitpunkt zur Verlagerung meiner Dankesammlung zu nehmen. Die poste ich ab heute im VETCHBLOG.

Später, wenn es dunkel wird, mache ich noch ein kleines Feuer auf der Dachterasse – in dem Kesselchen rechts hinter den Rosen, in dem ich meine ÖlLicht und Räucherstäbchen Reste sammle. Das wird ordentlich flackern, denk ich. =)

Ich wünsche euch allen eine Wunder-volle Zeit!


 

Advertisements

Sonnwendfeuerli

Um halb 11 gestern Nacht hockte ich also auf dem Balkon vor meinem Kesselchen und zündelte mit meinen Altarabfällen.
Zu dieser Sonnenwende hats geregnet, was aber nicht weiter störte, weil unser Balkon überdacht ist. Hier also ein Bild vom gestrigen Wahnsinnsfeuer vor den Brennesseln, die ich neulich umgetopft habe. Wow.

 

Ich würds ja gar nicht erwähnen, geschweige denn Bilder von dem bewegenden Ereignis posten, wenn ichs mir nicht vorgenommen hätte. Und was ich mir vorgenommen habe, das muss ich auch machen, und wenn ichs dann wirklich auch mal mache, dann muss die Welt davon erfahren! Zumindest die geneigte LeserInnenschaft.

 Schnuffiges, kleines Sonnwendfeuerchen.

edit: Falls dieser bedeutende Artikel zum zweiten Mal in eurem Feed auftaucht: Bitte entschuldigen. Ich hab hier technischen Murks gemacht.

20. Juni – Vollmond im Schützen

Ich bin grad über mich selbst verwundert, denn ich habe mich beim letzten Vollmond vertan: Der war nicht in der Waage, wie ich behauptet habe, sondern im Schützen. Und das ist deswegen interessant, weil er diesen Monat wieder im Schützen ist. Es kommt selten vor, das ein Voll- oder Neumond zweimal hintereinander im selben Zeichen steht.

Also.

Montag, 20. Juni 2016, ca. 13:00 h Vollmond im Schützen.
Wirklich.

 
Voll- und Neumonde sind gute Zeiten zum Reinigen, und gut zum Reinigen ist z.B. die MondMedi.

Hier wie immer die

 
In der Nacht vom Montag auf Dienstag ist noch ein besonderer Moment: ca 22:30 h tritt die Sonne in den Krebs und auf der Nordhalbkugel haben wir Sommersonnenwende.

Mal wieder linke ich zu Godharmas Astrowoche, weil sie dazu was sagt und ichs sehr schön und inspirierend finde:

Vollmond im Juni 2016 und die Sonnenwende

Mein zu Neumond angekündigtes Feuerchen hab ich tatsächlich einfach ‚vergessen‘. Basst, jetzt habe ich immer noch einen Kessel voller Altarlichtreste, die ich zur Sonnenwende abfackeln werd. Ich verspreche Fotos – damit ichs nicht schon wieder vergesse. Ich hab das Gefühl, diesmal passts für mich besser.

Und wie immer: Mitmachen, andere einladen, Feedbäck, Ideen, Anregungen, Input sehr willkommen!

Dies ist ein Foto vom letzten Vollmond. Wie deutlich zu sehen ist, steht er im Schützen.
Das Foto hat mir eine Mitschülerin/Ausbildungskollegin geschenkt, die es in Südspanien aufgenommen hat.