Trägheit

4. Mai ~ Dankesammlung

Ajoo… heute wirds nicht ganz so einfach, denn ich habe heute einige Dinge, die ich mir vorgenommen hatte, nicht gemacht. Sowas drückt mir auf die Laune.
Ich glaub, ich bin in alte Muster reingerutscht – Trägheit, Zorn -, und ich habe den Verdacht, dass das auch damit zusammenhängt, dass ich mich heute zeitweise über das Geldwesen erbost und dann gegruselt habe (vgl. vorheriger Beitrag). Ich finde, dass solche Themen sehr toxisch sind und ich sie mit größter VorSicht und RückSicht behandeln muss.
Das heißt nicht, dass ich alles Unangenehme und Gruselige in der Welt nicht mehr ansehen will. Das wäre sehr ungesunder Selbstbetrug. Es ist wichtig zur Heilung, Schatten wahr zu nehmen, die ganz großen im ‚Außen‘ genauso wie die kleinen (und großen) in mir selbst. Licht dran lassen und hinsehen und durch die Angst davor hin zu den Gefühlen, die dahinter liegen und gefühlt werden müssen, damit sie mich nicht quälen und lähmen. Alles, zu dem ich nicht durchkomme, wirkt subtil weiter und macht mich anfällig für Energieverlust.
Eya. Kann nicht sagen, dass diese Erfahrung heute mich freut… Immerhin bin ich wirklich dankbar für die Erkenntnisse. Die sind bestimmt noch lange nicht die letzte Weisheit ~ sie sind Wegweiser, und ich habe das Gefühl, dass sie mich wieder bisschen meinen Weg entlang zur Mitte führen. Wenn ich ihnen folge. =)
Oke, also dafür danke.

Außerdem freue ich mich schon seit einiger Zeit über den Frühling, der macht, dass ich in der Stadt endlich wieder was zu gucken habe.

Im Herbst letzten Jahres hab ich angefangen, in der Stadt nicht mehr auf Schaufenster, Plakate und Leute zu gucken, sondern auf den Himmel, auf Tiere (hauptsächlich Vögel) und auf alles, was wächst. Und da mag ich am liebsten die kleinen wilden Flecken Gras und Blumen, die aus Ritzen und um Bäume rum wuchern.

Ich hab grad den Artikel gefunden (nee, ihr müsste den jetzt nicht lesen, ich linke den für mich, das ist ja hier auch ein bisschen mein Tagebuch). Also, es steht vorher viel in den Artikel, das zu meiner Erfahrung und Erkenntnis heute passt. Bestätigt meinen Eindruck, dass ich heute wieder ein kleines bisschen tiefer gekommen bin. Letztes Jahr hab ich die Angst noch weggegschickt, jetzt will ich durch, klar sehen, fühlen, was zu fühlen ist und auf der anderen Seite befreit und heil wieder raus.

Ja, doch. Danke. =) ❤

 

Advertisements