türkische Hochzeit

Straßenmusik

Musik auf der Straße. Das war auch gestern. An diesem trüben, traurigen Novembertag: eine türkische Hochzeit.
Das hat mir sehr gut getan, als ich unterm Putzen plötzlich die Trommeln hörte. Ich hab mich aus dem Fenster gehängt und fast ne Minute gefilmt. So hats geklungen:

Letztes Jahr im Sommer ging das mal ein paar Stunden lang so. Darum LIEBE ich es hier. Sowas macht mich glücklich, wirklich.
Ich liebe diese Art von Musik, sie befreit und elektrisiert mich. Und ich bin dankbar und glücklich darüber, dass so etwas hier möglich ist, auch paar Stunden lang. Es gibt Orte, viele sind nicht weit von hier, da würde bei den ersten Trommelschlägen die Polizei gerufen werden wegen Ruhestörung.

Ich kann gut verstehen, dass diese Art von Musik nicht allen Menschen Freude macht. Aber ein paar Mal im Jahr ist es zu tolerieren. Als ich noch in Köln lebte, habe ich ein paar Tage im Jahr grausig schwerfälliges Getrommel und dämlichste Sauflieder toleriert, die da die ganze Stadt durchziehen.

Und hier höre ich türkische Musik, so archaische wie gestern, und auch den wundervollenen Türkpop, afrikanische Musik, Balkan-Klänge, Rock und Elektro und und und. Aus Händis, Fenstern, Autos, offenen Kneipentüren oder weil irgendwo ein Open Air Konzert ist. Mir gefällt das. Ich bin so FROH, dass ich in Mannheim wohne.

Advertisements