Zwerg

Befremdliches und Schönes in unmittelbarer Umgebung

Ich habe bei Nachbars Gartenzwerge entdeckt. Das ist an sich schon schlimm genug. Und doch: Das wirklich Gruselige offenbarte sich mir erst, als ich das Bild am Computer sah.
Da scheint ein Verbrechen geschehen zu sein. Oder mehrere.
Mord und… Sodomie?
Außerdem sehen wir das Gerücht bestätigt, dass auch weibliche Zwerge Bärte haben. Steht ihnen überhaupt nicht.
Auch mit Lippenstift und Mascara wäre ich zurückhaltender, wenn ich Zwerg wär.
Und zu den Schuhen fällt mir nichts mehr ein.
Vielleicht ist der andere Zwerg ja gar nicht tot, sondern schlägt sich nur die Stirn am Boden blutig wg. dieser grauenhaften Schuhe.
Und… hat die überhaupt ne Hose an, die Zwerg?!?
Sieh da nicht so genau hin, Vetch! schauder das arme Reh

Argh.
Zu erfreulicheren Dingen.

Draußen, in der Gosse – so heißt der Ort nun mal – in der Gosse, am Randstein, knapp vor unserer Haustür fand ich das:

Und das ist Wunderschön! 💜

Es tröstet mich und heilt ein bisschen die Trauer, die wirkliche, echte, schmerzhafte Trauer, die ich empfand, als ich vor vielen Jahren in Passau Hornveilchen in einem Topf außen am Fensterbrett hatte, die sich ausgesäht haben. Da wuchsen ein paar dieser schnuseligen, winzigen, in Wind und Sonne vibrierenden Blümchen unten an der Hauswand, und als die Vermieter das sahen, waren sie auch sofort schon rausgerissen. Das Unkraut, das ungehörig wuchernde.
Ich lüge nicht, mir kommen heute noch die Tränen deswegen. Drum wärmt und heilt das kleine lila Blümchen vor unserem Haus mein Herz. Hier in Neckarstadt West wird nichts rausgerissen. (Es kann sein, dass ein Auto drauf parkt, mit nem fetten Reifen. Das würde mich viel weniger schmerzen, als das zielgerichtete, absichtliche Vernichten der Blümchen damals in Passau.)


pansy is not amused

Advertisements

Neues vom Kobold. Und vom Zwerg. Und von vielen vielen andern.

dumm, dumm, dumm, DUUUUUMMMMM! Was soll ich sagen… Mit Hilfe von OHS führe ich jetzt eine Gruppe von 9 Henchzwergen und einem treuen Koboldchronologen. Essis ein Traum!

Für die ganzen Zwerge brauch ich natürlich coole Bilder, also habe ich mir ein Riesenpaket gemischter Portraits runtergeladen und mich da durchsortiert.

Oh grässliches Grausen!

Ohne Ende halbnackte Elfentussen mit Fickmich-Schmollmündern.
Und die ätherischen schlabbergewandeten Öko-Träumchen sind auch nicht sehr viel besser.
Dann all die muskulösen entblößten männlichen Oberkörper, viel zu oft mit ach so böööööööser Mine obendrüber (erinnern an Effe nach dem Torschuss; und ich sah auch, glaubich, die ein oder andere Beckerfaust).
Andererseits dann die weichgespülten Kuschelbärte mit Schmachtblick. Die lassen mein abgebrühtes Weiberherz auch nicht höher schlagen.
Naja, ich find ja eh nur einen sexy, und das… äh… davon wollte ich hier jetzt aber gar nicht erzählen.

Nee, erzählen wollte ich, wie ich in all dem Elend (Zwerge? Achgottchen. Zwei oder drei sind dabei, und die sind scheiße), also, wie ich in all dem Elend, das mich durch seine geballte Grottigkeit immer mehr deprimierte, dann auf ein Portrait stieß, das den Tag rettete, dem ganzen Unterfangen Sinn verlieh, mich glücklich macht:

 

 

 

Und wenn’s den dann auch mit nackten Oberkörper gibt, dann könnt ich ihn vielleicht sogar noch mehr lieben als Jon Stewart.

Neues vom Zwerg

Neverwinter Nights hat sich wieder aufgebäumt.

Ich hatte den ganzen Spielordner auf meine externe Festplatte verschoben und das Spiel auf Comp deinstalliert. Ich war auch ganz sicher, dass das ganze Teil dabei irnzwie draufgegangen ist (es gab Probleme beim Kopieren); und außerdem will ich das ja eh nicht mehr spielen.
Völlich hirnlos, und ich bin auch viel zu alt für sowas, und meine armen Augen können diese kleine Schrift nicht lesen, und ich entwickle so komische Knubbel unterm Gelenk vom Klickfinger…

Aber dann musste ich plötzlich immer wieder und immer öfters an meinen alten Monitor im Keller denken, der ne viel geringere Auflösung als Comp hat, und auf dem also die Schrift viel größer aussehen müsste.
Und, äh, gestern, als ich heimkam, wahrscheinlich high auf Schokolade, bin ich also in den Keller und hab nach dem alten Monitor gekramt.
Und dann hab ich noch ne ganze Weile nach dem Kabel vom alten Monitor gekramt.
Dann hatte ich endlich beides, verstaubt, verschwitzt und glücklich. Hochgetragen und angeschlossen, dann ewig und drei Tage rumgefrickelt mit der XP-zwei-Monitore-Benutzerei-und-Umwechseln-dass-Monitor-N°2-zu-Monitor-N°1-wird.
Mei, hab ich mich vorher noch nie mit beschäftigt, hat schon bisschen gedauert, bis ichs raushatte.

Und dann hatte ich es raus, und dann habe ich mal so ganz unverbindlich auf die NWN.exe auf der externen Festplatte geklickt: nur so aus feez, weil, kann ja nach der Deinstallation gar nicht sein, dass das hinhaut. Darum hab ich den Monitor ja auch nicht aus dem Keller geholt. Ich wollte bloß mal guggn, wie das so ist, mit zwei Monitoren gleichzeitig, neh? Die NWN.exe klick ich bloß so … mal an … die mag das … auch wenns nichts bringt …

Eya. Und da wars wieder.

Das ist natürlich der schöngeistige Waage Einfluss. Ich spiele eine Bardin in dezent schicker Lederrüstung, die geschmackvolle Bardenlieder singt und jede Menge virtueller Leute trifft, die (größtenteils) von ihrem Charme bezaubert sind
und die dann von ihrer Zwergenbegleitung zu Matsch gehaun werden.

Ahh, Grimmna, erzähl mir noch mal vom Stillen Fürsten! Weißt du noch, wie du nach Sands of Fate wieder Niewinter besucht hast, bloß in Unterhose (und auf Level 40)? Du hast den ganzen zombieverseuchten Stadtteil aufgeräumt, während ich in der Küche in Ruhe ne Kanne Kaffee kochte und ab und zu mal gucken kam. Hehe. Schee wars. Und der Stille Fürst war mächtig zufrieden mit dir! Was hat er noch gesagt, dein Stiller Fürst?

Nichts?!?

Achja. Klar.

Es wird einfach nie langweilig. <|8)